MSO-Webdesign. Ihr Webdesigner

Webdesign im Detail

Webdesign hat die Aufgabe, Inhalte im Internet darzustellen.

Welche Schritte und Entscheidungen sind notwendig?

1. Die Planung

Was ist das Ziel Ihrer geplanten Internetseite?

Was wird gezeigt? Wer wird es ansehen? Was ist das Ziel? Wie erreichen wir dieses Ziel?

  • Ihre Firma mit Kontaktmöglichkeiten vorstellen?
  • Produkte verkaufen?
  • Ein Kunstprojekt entwickeln, Musik, Malerei, Literatur?
  • Politische oder gesellschaftliche Aufklärung betreiben?
  • Vereinsinformationen darstellen?
  • Eine Kommunikationsplattform aufbauen?
  • Private Informationen mitteilen?

Wer ist die Zielgruppe?

Alle? Das lässt sich eingrenzen: Land, Region, Sprache, Ort, Alter, Geschlecht, Beruf, Hobby, Gesundheit, sozialer Status usw.

Über alles weitere denken wir erst nach, wenn Sie sich über das Ziel genau klar sind. Sehr hilfreich ist es, wenn man sich beim Projektstart die Seiten der Konkurrenz anschaut.

Der Inhalt bestimmt die Darstellung.

Also immer
Titel > Logo > Inhalt > Gestaltung
Und ganz am Ende technische Spielereien wie bewegliche Hintergründe oder Bildwechsler

Selbstverständlich soll das geplante Projekt super aussehen, denn es ist ein Schaufenster zur Selbstdarstellung. Aber erst, nachdem ein sinnvolles Konzept entwickelt wurde.

Weiter fragen wir uns, wie wir später unser Produkt bekannt machen wollen. Das hängt stark vom Inhalt ab. Klar, dass ein Autohändler zu anderen Ergebnissen kommt als ein Volleyballverein.

2. Der Inhalt der Homepage

Wir wissen jetzt, was das Ziel unseres Projekts ist und sehen Wege, es zu erreichen.

Was muss auf den Seiten zu sehen und zu tun sein? Hier als Anregung einige Beispiele als Fragen:

  • Genügen herkömmliche Seiten oder brauchen Sie ein Redaktionssystem (CMS), damit Sie oder Mitarbeiter selbst Beiträge schreiben und ändern können? Brauchen Sie einen Blog? Es empfiehlt sich WordPress.
  • Brauchen Sie einen Shop oder einen Produktkatalog? Der Shop hat einen integrierten Bestell- und Bezahlvorgang, der Katalog zeigt die Produkte ohne Kauffunktion, aber mit der Möglichkeit, gezielt Informationen anzufordern.
  • Sollen die Seitenbesucher Kommentare oder Bewertungen abgeben können?
  • Brauchen Sie Bildgalerien, PDF-Downloads?
  • Möchten Sie Sound- oder Videodateien abspielen?
  • In welchen Sprachen sollen die Texte veröffentlicht werden?
  • Suchmaschinenoptimierung. Jede veröffentlichte Seite soll technisch optimal für Google & Co. aufgebaut sein.

Das Gerüst der Homepage

Wir haben ein Thema oder Produkte, die bekannt gemacht oder verkauft werden sollen. Wir können uns auch gut die Zielgruppe vorstellen, die für unser Angebot in Frage kommt.

Nun denken wir an das Gerüst der Homepage und fragen uns, was wir im einzelnen brauchen.

  • eine Startseite als Einführung, die wichtigste Seite!
  • juristische Seiten: Impressum, AGB, Widerrufsrecht, Datenschutzangaben
  • Kontaktangaben mit Anprechpartnern
  • den eigentlichen Inhalt natürlich

Darüber hinaus

Nach der Fertigstellung des Projekts sollten wir uns Gedanken über die Werbung machen.

  • Anbindung eigener Facebook- und Twitterseiten. Manche schwören darauf, andere nicht. Nur sinnvoll bei fortwährender Aktualisierung durch Sie.
  • Werbung. Eine Homepage zu veröffentlichen ist eigentlich keine Werbung. Sie ist Teil einer Werbestrategie. Der Aufwand für Werbung kann von "fast gar nichts" bis zu immens gehen, je nach Art des Projekts und des Budgets.
  • Aktualisierungsplan. Eine Homepage ist schnell nicht mehr aktuell. Auch für die Suchergebnisse bei Google ist es wichtig, die Seiten immer wieder zu erneuern und weitere Infos hinzuzufügen.

3. Gestaltung der Homepage

Im wesentlichen arbeite ich an Form und Inhalt, dem technische Aufbau, den Inhalten und dem passende Design.

Wie soll die neue Homepage aussehen?

Für jeden Bedarf und für jeden Geldbeutel den passenden Webauftritt. Jede Homepage wird ein Unikat. Viele Kunden brauchen nur eine Webvisitenkarte, auf der sie sich und ihre Tägigkeiten vorstellen. Andere brauchen eine umfassende Homepage, etwa für zahlreiche Angebote oder Abteilungen.

Je nach Ihrem Bedarf erstelle ich die Seiten in traditionellem HTML (HTML5 und CSS3), oder es kommt WordPress zum Einsatz. Fragen zur Arbeit klären wir individuell per Telefon und E-Mail.

Grundlage der gesamten Präsentation Ihrer Firma oder Organisation sollte ein einheitliches Erscheinungsbild sein. Das Firmenlogo und seine Farben sind der Ausgangspunkt. Wichtig ist, dass die Website und Ihre Printprodukte eine zum Thema passende Auffälligkeit erreichen.

Aussehen und Ästhetik sind subjektiv. Gewisse Grundregeln wird Ihr Webdesigner immer einhalten, aber sonst sind Sie in Ihren Vorstellungen frei. Grundsätzlich passe ich eine Homepage an die Farben des vorhandenen oder neuen Logos an.

Haben Sie schon mal geprüft, wie Ihre Homepage auf einem Smartphone aussieht? Ich gestalte Ihre Seiten mit automatischer Anpassung an alle Geräte vom PC bis zum Smartphone.

Nachdem die Monitore und in der Folge die Websites immer größer wurden, gehen immer mehr Leute mobil online, also mit Smartphones und Tablets. Deswegen baue ich jede Homepage so auf, dass sie eine Maximalbreite von 1000 bis 1600 Pixeln hat und sich dann "von selbst" an kleinere Geräte anpasst.

Gedanken zum Design

Man kann sich sofort darüber Gedanken machen, sollte sich aber nicht vom Design einengen lassen. Das Design darf keine Funktion verhindern.

Eigene Ideen und Vorbilder

Natürlich können Sie gern eigene Ideen für die neuen Seiten entwickeln oder Musterseiten nennen, die "so ähnlich" aussehen, als Anregung. Für Sie gestalte ich die Homepage so, dass sie Ihnen gefällt – und hoffentlich auch Ihren Kunden.

Mobile Homepage

4. Webdesign klassisch oder modern?

Hier geht’s ums Design.

Die Technik – reines HTML oder CMS – spielt dabei fast keine Rolle. Es betrifft die Seitengestaltung, die Darstellung der Inhalte und den „Unterhaltungswert“. Maßgeblich ist einfach das Thema Ihrer Homepage. Geht es im Vordergrund um Information oder Unterhaltung? Information braucht Übersichtlichkeit; Unterhaltung erreichen Sie, indem Sie die Gefühle der Menschen ansprechen.

Die moderne Homepage

Die Seite ist breit, ohne sichtbaren Hintergrund. Große Bilder, oft als bewegter Hintergrund, und einige Spezialeffekte wie Erscheinen, Wackeln oder Anschwellen sollen das Auge ansprechen.

Ich könnte mir die moderne Homepage gut vorstellen z. B. für ein Restaurant, eine Galerie oder eine Modeseite. Voraussetzung sind gute, große Bilder.

Renate Thomann
www.renate-thomann.ch

Die Vintage-Homepage

Die Seiten enthalten moderne Elemente, doch der Aufbau ist schmaler, oft mit farbigem Hintergrund und Schatten. Hier herrschen Übersichtlichkeit und Information, der Unterhaltungswert ist eher gering.

Diese Website ist bestens geeignet für die Darstellung logischer Inhalte, eine Firmenvorstellung ebenso wie die Beschreibung von Projekten.

Caritasverband Hochrhein e.V.
Caritasverband Hochrhein e.V.

5. Grafik für die Homepage

Eigentlich braucht man keine Grafik.

Aber ohne würde alles gleich aussehen, schwarze Schrift auf weissem Hintergrund. Man möchte aber als etwas besonderes wahrgenommen werden, nicht als einer, so wie alle.

Also lernt man daraus, dass sämtliche grafischen Arbeiten dazu dienen, das eigene Erscheinungsbild aufzuwerten und den Betrachter zu einer Handlung zu animieren. Fast immer ist das: Kaufen! oder Kontakt aufnehmen! Andere Bilder dienen zur Verdeutlichung der Texte, und weitere, vielleicht die wichtigsten, sprechen die Gefühle an.

Diese Gedanke ist wichtig und bedeutet, dass man nicht wahllos Bilder und Farbflächen zusammensetzt. Man versucht vielmehr, alle Funktionen mit Text, Rahmen, Schatten, Illustration und Bildern zu einer Einheit werden zu lassen, die positiv wahrgenommen wird.
"So eine schöne Homepage, dann sollten die Produkte dieser Firma auch gut sein."

Ganz praktisch

Für Ihre Firma, Ihre Organisation oder Ihr Projekt verwenden Sie in der Regel ein einheitliches Erscheinungsbild, die "Corporate Identity" oder auch das " Corporate Design", um den Wiedererkennungswert zu steigern. Hat man dieses Erscheinungsbild gefunden, sollte man für längere Zeit dabei bleiben.

Haben Sie schon ein Logo und eine Corporate Identity, verwenden wir sie für alle Arbeiten. Wenn nicht, erstellen wir sie neu. Seien Sie dabei kritisch und nicht mit dem ersten Entwurf zufrieden.

Grafische Arbeiten nicht nur für die Homepage

  • Logogestaltung
  • Corporate Identity für alle Medien
  • Homepagedesign
  • Plakate, Flyer
  • Visitenkarten
  • Firmenschilder
  • weitere Druckvorlagen

Anfrage zum Webdesign