Größere Websites

CMS: WordPress

WordPress: Vielleicht die bekannteste Software für Blog und CMS

Keine Angst vor CMS

Regelmäßige Updates

Ganz wichtig: Homepages, die auf einem CMS wie WordPress aufgebaut sind, müssen regelmäßig gewartet werden. Updates sind wichtig für die Sicherheit, denn bei jedem Update werden Sicherheitslücken geschlossen und Neuerungen eingeführt, von denen man aber nur wenige braucht.

WordPress meldet notwendige größere Updates beim Benutzer an, kleinere geschehen automatisch. Auch sämtliche Plugins wie z.B. Formulare oder SEO-Hilfsmittel bekommen immer wieder Updates. Daneben muss auch die Datenbank, in der alle Inhalte gespeichert sind, gewartet werden. Zuletzt muss beim Provider auf Aktualisierungen geachtet werden (z.B. die PHP-Version).

All das erledige ich unaufgefordert für Sie, denn Sie können als Kunde gar nicht sehen, was wann notwenig ist. Ihnen entstehen kaum Kosten, denn bei einer Aktualisierung der Homepage erledige ich diese Arbeiten „im Vorübergehen“.

Kunden, die sich über Jahre nicht mehr melden, laufen allerdings Gefahr, dass ihre Homepage irgendwann gesperrt wird, weil der Provider Sicherheitslücken feststellt.

Beispiele

Caritas Hochrhein
Caritasverband Hochrhein e.V.

WordPress als CMS. Einfach, übersichtlich, vielseitig. Natürlich mobil angepasst

Beiträge zur Ethik im Unternehmen
Beiträge zur Ethik im Unternehmen

WordPress als Blog, wofür es ursprünglich geschaffen wurde

dieplakatierer.com
dieplakatierer.com

WordPressinstallation mit eigenem Theme

OIB Academy
OIB Academy, Zürich

Eine umfangreiche WordPresseinrichtung mit vielen Seiten und Beiträgen

GWA gemeinnützige GmbH
GWA gemeinnützige GmbH

CMS mit WordPress. Dieses CMS bietet alle Features, die einem einfallen können.

Mayer Autoteile
Mayer Autoteile, Rheinfelden, Schopfheim

WordPress plakativ und wie immer gewissenhaft bis ins Detail